parallax background
Kontur-Nord-Suedamerika
Panamericana

Panamericana

Mein Traum war es, die unzĂ€hligen TĂ€ler und weit verzweigten FlĂŒsse Alaskas zu fotografieren. Zudem hat mich auch die wilde Landschaft Patagoniens immer gereizt. So entstand die Idee, diese beiden Reisen miteinander zu verbinden. Da ich zum Fotografieren viel Zeit benötige, war fĂŒr mich klar, ich muss irgendwie eine Lösung finden, um gĂŒnstig zu ĂŒbernachten. Ein zum Camper ausgebautes Autoist dazu natĂŒrlich ideal. Es bringt zudem die Vorteile mit sich flexibel und unabhĂ€ngig die Orte meiner Wahl anzusteuern und erst noch meine ganze AusrĂŒstung mitfĂŒhren zu können. Die ganze Reise in mehrere Urlaube aufzuteilen kam fĂŒr mich nie in Frage. Das wĂŒrde viel zu viele Flugreisen bedeuten und mich zeitlich einschrĂ€nken. So entstand die Idee, die Panamericana zu befahren, wie es viele andere auch machen. Alles zwischen Alaska und Patagonien war fĂŒr mich zuerst nur ein schöner Nebeneffekt. Doch mittlerweile freue ich mich sehr auf die WestkĂŒste der USA, Zentralamerika, die Anden und den Regenwald in SĂŒdamerika. Mein Ziel ist es immer noch, irgendwann Ushuaia zu erreichen und als Abschluss die Antarktis zu besuchen. Ob das mit meinem derzeitigen Reisetempo und den zur VerfĂŒgung stehenden finanziellen Mitteln aufgeht, weiss ich nicht. Ich lasse es auf mich zukommen.

Der neuste Beitrag

27. Januar 2020
Rotuchs [Vulpes vulpes]

Dempster Highway August 2019

Der Dempster Highway ist die wohl schönste Strasse, die ich jemals gefahren bin. In dieser letzten Augustwoche sind die Farben der BĂŒsche, GrĂ€ser und BĂ€ume einfach unglaublich. Als Höhepunkt zeigen sich auch noch die grossen Wildtiere von ihrer zutraulichen Seite.

Alle Panamericana BeitrÀge

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Zahlen

Ich mag Zahlen. Beim Lesen anderer Reiseberichte im Vorfeld meiner Reise hĂ€tten mich einige Zahlen interessiert, um zum Beispiel ein besseres GefĂŒhl fĂŒr die Zeit oder die Distanzen in fremden LĂ€ndern zu erhalten. Solche Zahlen möchte ich euch von meiner Reise prĂ€sentieren. Was ich hingegen nicht als sinnvoll erachte, sind in Zahlen ausgedrĂŒckte Bewertungen von Orten, Erlebnissen und Routen. Schlussendlich kommt es auf die Begegnungen an, die man erlebt, mit Menschen, Tieren oder auch mit Landschaften, Pflanzen, FlĂŒssen, Bergen und vielem mehr. Die reinen Zahlen dahinter machen mich nicht glĂŒcklich.

Vor

bin ich in Grabs CH aufgebrochen.

parallax background
leeres-png
Wilde Landschaften

Fremde Tiere

Adler

gesehen
BĂ€r

BĂ€r

gesehen

Biber

gesehen
Bison

Bison

gesehen

Dall Schaf

gesehen

Elch

gesehen

Fuchs

gesehen
Karibu

Karibu

gesehen
Koyote

Koyote

gesehen
Kranich

Kranich

gesehen
Lachs

Lachs

gesehen
Loon

Loon

gesehen
Moschusochse

Moschusochse

gesehen
Mountain Goat

Mountain Goat

gesehen
Murmeltier

Murmeltier

gesehen
Schneehuhn

Schneehuhn

gesehen
Seehund

Seehund

gesehen
Seeotter

Seeotter

gesehen
Wolf

Wolf

gesehen
Arktische Ziesel [Urocitellus parryii]

Arktische Ziesel

gesehen
parallax background
leeres-png
Fremde Tiere

Übernachtungen

Hotels werde ich wohl nur selten ansteuern. In meinen verschiedenen Zelten geniesse ich einen sehr erholsamen Schlaf. Wenn ich doch wieder einmal den Drang nach vier festen WĂ€nden spĂŒre, tauche ich in die Welt der Sesshaften als Workawayer ein. Gegen Kost und Logis arbeite ich dann halbtags bei einem Host. Aktuell befinde ich mich in Kanada.
Dachzelt
61

Dachzelt

Biwak
45

Biwaksack

Zelt
36

Zelt Akto

Zelt
7

Zelt Kaitum

PK_Feuer
+21 °C

WĂ€rmste Nacht im Zelt

PK_Eis
-24 °C

KĂ€lteste Nacht im Zelt

PK_Couch
3

Couch

PK_Autositz
1

AutorĂŒckbank

Huette
23

Cabin

Hotel
7

Lodge

Hotel
49

Haus privat

Sauna
6

Sauna

Übernachtungen vom 4. Mai 2019 bis am 31. Dezember 2019
parallax background
leeres-png
Back Country Camping

Besuchte LĂ€nder

Schweiz

Schweiz

PK_Deutschland-farbig

Deutschland

DĂ€nemark

DĂ€nemark

FÀröer

FÀröer

Island

Island

England

England

USA

USA

Kanada

Kanada

Besuchte LĂ€nder vom 3. Januar 2019 bis am 31. Dezember 2019
parallax background
leeres-png
Interessante Menschen

Menschen

Gaeste
6

GĂ€ste

PK_Hitchhicking
7

Autostöppler

Workaway
3

Workaways

Couchsurfing
1

Couchsurfing

Vom 4. Mai 2019 bis 31. Dezember 2019
parallax background
leeres-png
Roadtrip

Road Trip

Strecke
24987 km

Strecke

Benzinverbrauch
4133 l

Benzin

Unfall
1

UnfÀlle

Strecke
145 km

Ø pro Tag

Dachzelt
172 d

Roadtrip

Workaway
66 d

Workaway

45 CHF

Glace

222

Postkarten versendet

Vom 4. Mai 2019 bis am 31. Dezember 2019. Tages Ø km ohne Workaway

Aus einem Traum wird eine Reise

27. Januar 2020
Rotuchs [Vulpes vulpes]

Dempster Highway August 2019

Der Dempster Highway ist die wohl schönste Strasse, die ich jemals gefahren bin. In dieser letzten Augustwoche sind die Farben der BĂŒsche, GrĂ€ser und BĂ€ume einfach unglaublich. Als Höhepunkt zeigen sich auch noch die grossen Wildtiere von ihrer zutraulichen Seite.
24. Januar 2020
Stairway Icefall

Von Anchorage nach Dawson City August 2019

Nach der Ankunft meiner Eltern beginnen wir mit einer klassischen Alaska-Rundfahrt. Zuerst geht’s mit der FĂ€hre durch die Alaska Bay nach Valdez und nach einem Abstecher in den Wrangell-St. Elias Nationalpark erreichen wir die GoldgrĂ€berstadt Dawson City.
15. Januar 2020
Nordlicht mit Sternschnuppe ĂŒber meinem Biwak

Kenai Penisula August 2019

Auf der Kenai Peninsula versuchen wir Lachse zu fischen, halten Ausschau nach BĂ€ren und bestaunen die grossen Gletscher. Wir geniessen die langen Tage und das warme Wetter, das uns sogar zu einem Bad im See verleitet.
1. Januar 2020
Der schönste Berg entlang des Dalton Highways

Dalton Highway Ende Juli 2019

Der Dalton Highway, die Strasse entlang der Pipeline bis nach Deadhorse, fĂŒhrt einem nochmals vor Augen wie gross und weitlĂ€ufig Alaska ist. Vom Borealen Wald ĂŒber die Berge der Brooks Range bis zur nördlichen Tundra durchfĂ€hrt man hier drei verschiedene Landschaftsarten.
28. Dezember 2019
Der Regenbogen ĂŒber meinem Auto

GlĂŒck und UnglĂŒck im Reisealltag Juli 2019

Meine Reise macht mir oftmals keinen Spass und ich frage mich, wieso ich das mache. Aber zum GlĂŒck folgt auf jedes Tief immer wieder ein Hoch. So war es auch in den fĂŒnf Tagen im Juli rund um den Denali.
20. Dezember 2019
Der Firth River ist eine tiefe Schlucht. Dies ist einzigartig in der nördlichen Brooks Range.

Firth River Brooks Range 2019

Im Juni 2019 unternehmen Gabriel, Andi und ich eine Trekking- und Packrafttour durch die Brooksrange. Ich habe Hunger, Löcher in meinem Boot, erlebe BÀrenbesuch im Camp, viel wunderbare Wildnis, tÀgliche Karibu-Sichtungen und 24 Stunden Sonnenschein pro Tag.
18. Dezember 2019
Abendstimmung am Rancheria River

Alaska Highway nach Fairbanks Juni 2019

Wir reisen auf dem Alaska Highway weiter, so wie ich es mir vorgestellt habe. Mit viel Zeit und ohne genaues Ziel finden wir wieder tolle ÜbernachtungsplĂ€tze.
12. Dezember 2019
kanadische Karibik

Cassiar Highway Mai 2019

Ende Mai mache ich mich auf den Weg durch British Columbia in den Yukon. Ich wĂ€hle den westlichen Cassiar Highway und werde mit vielen BĂ€ren-Begegnungen und wunderbaren ÜbernachtungsplĂ€tzen an blauen Seen belohnt.
18. November 2019
SchwarzbÀr [Ursus americanus]

Mit SchwarzbÀren durch die Rockys Mai 2019

Nach einem Monat auf der Farm in Alexandria beginnt mein Roadtrip. Ich erfahre die Weite Nordamerikas auf dem Trans-Canada Highway und lande wieder auf einer Farm.

Route – von Alexanria bis nach Dawson Creek