parallax background

Hochwasser an den Thurfällen

Eisvogel in Cudrefin
11. Mai 2016
Hangendgletscherhorn
Fels und Eis
19. Juni 2016

Nach einer Woche Dauerregen, hatte das Wetter leider auch am Wochenende kein Nachsehen mit mir. Es regnete zum Glück nur noch sporadisch aber eine Dicke Wolkendecke hing in den Berggipfeln. Dafür führt die Thur Hochwasser. Dies ist bei den Thurwasserfällen besonders eindrücklich.

Die Thurwasserfälle habe ich schon ohne Wasser fotografiert, mit wenig Wasser und nun auch noch mit richtig viel Wasser. Es ist sehr eindrücklich zu sehen wie über Stunden solch grosse Wassermengen von den Bergen ins Tal fliessen. Über die beiden Wasserfälle stürzt sich das Wasser 23 Meter in die Tiefe in ein kleines Becken. Anschliessend fliesst es durch die sich rasch öffnende Schlucht Richtung Unterwasser. Bei normalem Wasserstand zeigt sich ein schönes Flussbett. Nun ist es von Felswand zu Felswand gefüllt mit Wasser. Aus den Seitenwänden drückt aus verschiedenen Stellen Wasser in die Schlucht. Das viele Wasser macht die Thurwasserfälle auch bei schlechtem Wetter zu einem spannenden Ausflugsort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.